Für Sie im First-Level Support:

First-Level Support bei DEMANDO: Hans-Jürgen Müller

Hans-Jürgen Müller
IT Support

0631 8001 - 6000

Kontaktformular

Zu unserem IT-Support zählt die schnelle und unkomplizierte Bearbeitung Ihrer Anfragen. Schicken Sie uns bitte einfach eine E-Mail mit Ihrem Anliegen – unsere Experten melden sich umgehend bei Ihnen.

 

 

 

 

 

 

Support-Ticket

Unsere Kunden haben Zugriff auf unser Online-Ticket-System.

Fernwartung

Das Programm Teamviewer wird zur Fernwartung benötigt. Wir begleiten Sie zur Installation gerne telefonisch!

Rückruf anfordern

Sie haben im Moment keine Zeit? Wir rufen Sie gerne zur von Ihnen gewünschten Zeit zurück.

Webshop

Schnell das Richtige finden: im DEMANDO Webshop kaufen oder leihen Sie Hard- und Software.

   Bleiben Sie in Sachen IT auf dem Laufenden

5 DEMANDO Sicherheitstipps für ein gutes Passwort

Bei der Wahl der richtigen Passwörter tun sich viele Internetnutzer schwer. Wen wundert's da, dass schlecht gewählte Passwörter wie 123456 oder qwert auf der Hitliste besonders häufiger IT-Sicherheitsdefizite ganz weit oben stehen? Hacker freut das alles natürlich. Sie haben Werkzeuge, die vollautomatisch alle möglichen Zeichenkombinationen ausprobieren oder einmal im Internet veröffentlichte Zugangsdaten bei allen möglichen Diensten durchprobieren. Um das zu verhindern, orientieren Sie sich an den folgenden Empfehlungen zur Erstellung und zum Umgang mit Passwörtern – und schon tun Sie etwas für Ihre Sicherheit.

  • Wichtig ist, dass Sie sich das Passwort gut merken können. Hierfür gibt es unterschiedliche Hilfsstrategien: Der eine merkt sich einen Satz und benutzt von jedem Wort nur den 1. Buchstaben (oder nur den zweiten oder letzten). Anschließend verwandelt man unter Umständen noch bestimmte Buchstaben in Zahlen oder Sonderzeichen. Dies resultiert in einem leicht zu merkenden, leicht zu tippenden und für Angreifer schwer zu brechenden Passwort. Grundsätzlich gilt: Je länger, desto besser. Ein gutes Passwort sollte mindestens acht Zeichen lang sein.
  • Bei Verschlüsselungsverfahren für WLAN wie zum Beispiel WPA und WPA2 sollte das Passwort beispielsweise mindestens 20 Zeichen lang sein. Hier sind so genannte Offline-Attacken möglich, die auch ohne stehende Netzverbindung funktionieren.
  • Wenn Ihr System Umlaute zulässt, bedenken Sie bei Reisen ins Ausland, dass auf landestypischen Tastaturen diese eventuell nicht eingegeben werden können.
  • Nicht als Passwörter geeignet sind Namen von Familienmitgliedern, des Haustiers, des besten Freundes, des Lieblingsstars, Geburtsdaten und so weiter.
  • Das vollständige Passwort sollte möglichst nicht in Wörterbüchern vorkommen. Es sollte zudem nicht aus gängigen Varianten und Wiederholungs- oder Tastaturmustern wie "asdfgh" oder "1234abcd" bestehen.
  • Einfache Ziffern am Ende des Passwortes anzuhängen oder eines der üblichen Sonderzeichen $ ! ? # am Anfang oder Ende eines ansonsten simplen Passwortes zu ergänzen, ist nicht empfehlenswert.
  • Nutzen Sie einen Passwortmanager, um Ihre unterschiedlichen Passwörter gut verwalten zu können. – und ihr starkes Passwort, um diesen abzusichern. So müssen Sie sich nur ein gutes Passwort merken und können trotzdem sehr starke, überall unterschiedliche Passworte verwenden.

06.03.2020

<- Zurück zu: Aktuelles
Merkhilfe für Ihr Passwort

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

DEMANDO GmbH
Europaallee 10
67657 Kaiserslautern
Telefon: 0631 8001-6005
E-Mail: info@demando.de